Damen I: Niederlage gegen den Landesliga-Absteiger

Vor dem Spiel hatte man sich eine kleine Chance gegen die mit etlichen Spielerinnen aus höherklassigen Ligen bestückte Mannschaft ausgerechnet. Dafür hätte aber alles passen müssen. Doch ein paar technische Fehler zu viel in der Anfangsphase und das nicht nutzen vor freien Einwurfmöglichkeiten zerstörten relativ schnell das Vorhaben.

Der körperlich überlegene Landesligaabsteiger konnte so nach einem 4-1 Rückstand schnell ausgleichen und selbst in Führung gehen. Zur Halbzeit war as Spiel beim 8-15 bereits entschieden.
Nach dem Wechsel steigerte sich der SVS im Angriff und kämpfte unverdrossen weiter. Zwar konnte BE/BV auf 14-26 den Vorsprung weiter ausbauen, aber die letzten 10 Minuten gehörten den Seulberger Mädels. So konnte man den Abstand zu den arrogant wirkenden Brunnenstädterinnen um Ex-2.Liga-Spielerin Tina Beckmann auf 8 Tore auf 21-29 verkürzen. So endete Halbzeit II mit 13-14 Toren, ein Teilerfolg.
Unsere Torhüterleistungen haben gepasst, unsere Abwehr war leider teilweise überfordert. Ein Extralob an Laura Schiewer, die in Ihrem 2.Spiel bei den Damen I nicht nur 4 Treffer erzielte, sondern auch ein paar gute Anspiele gelangen. Ein gutes Spiel machte auch Bekki Weyand als unermüdliche Antreiberin. Wir haben zumindest 21 Treffer erzielt und keine 30 kassiert. Nächste Wochenende gegen den mitbedrohten TV Hattersheim wollen wir wieder punkten und uns für die hohe 14-28 Niederlage aus der Vorrunde revanchieren.

Es spielten: Jenny Heinrich und Marie Luise Schröder im Tor

Bekki Weyand 6, Lisa Weiershäuser 5/1, Laura Schiewer 4, Diana Kolibaba 2/2, Vivien Wenserski 1,
Steffi Stockmann 1, Natascha Lindner 1, Hannah Schmidt 1, Janina Peppel, Dana Hoffmann